Kategorie: Uncategorized

Schubladenbruch // London #2

Das Treiben um mich herum ist faszinierend. Ich sehe 1000 unbekannte Gesichter und frage mich ob und wenn ja welches davon vielleicht bald schon kein Unbekanntes mehr sein wird. Ich bin immer noch ich, doch frage ich mich auch: wie werde ich mich hier entwickeln? Was denke ich in einem Jahr? Und welche Auswirkung hat dieser Platz hier darauf?

Ready for take off, am I? // London #0

Ich sitze im Arbeitszimmer, beziehungsweise im ehemaligen Arbeitszimmer. Vor circa 4 Jahren hat es angefangen, dass ich es peu a peu in Anspruch genommen habe und es als Zwischenlager für Möbel, Kleidung und andere Dinge, die bei einem Umzug irgendwie nicht mehr mitkonnten, umfunktioniert habe.

Ich sitze am Schreibtisch und schaue aus dem Fenster. Im Rücken habe ich das Chaos der letzten sechs Jahre: Halbwegs sortierte Überbleibsel von fünf Umzügen, scheinbar wahllos zu Haufen beisammen geschoben. Mein Hab und Gut. Was soll mit, was kann bleiben? Ein Sinnbild für den Zustand in meinem Kopf.